Heute mal – healthy lifestyle

Für dich als Food-Blogger, was bedeutet 'healthy Lifestyle'?

Zu einem healthy Lifestyle gehört für mich immer eine Kombination aus Körper, Seele & Geist. Damit es meinem Körper gut geht, braucht er ausreichend Bewegung, frische Luft und hochwertiges Essen aus frischen, selbst gekochten Zutaten. Dabei sollte die Qualität der Lebensmittel im Vordergrund stehen. Ich esse z.B. eher wenig Fleisch dann aber bio und regional. Beim Gemüse setze ich auf saisonale Sorten, am liebsten direkt vom Bauernhof. Wichtig ist, dass der Genuss nicht zu kurz kommt, schließlich soll gesunder Lifestyle auch Spaß machen. Also gönn ich mir auch mal was und bin nicht zu streng mit mir – Eine gesunde Mischung macht’s!
Außerdem meditiere ich regelmäßig. Nur 10 Minuten am Tag reichen bereits aus, um auch im Alltag ausgeglichener zu sein. Vor allem jetzt im Winter achte ich darauf, genug Sonne zu tanken. Das funktioniert entweder mit einem ausgiebigen Spaziergang zur Mittagszeit oder einem Kurzurlaub in die Sonne, wie erst kürzlich, als ich eine Woche auf den Kanaren war.
Generell möchte ich mich mit Dingen umgeben, die mir Freude bereiten. Das kann ein bunter Blumenstrauß auf meinem Schreibtisch sein, genauso wie lange Gespräche bei einem guten Glas Wein.

Warum lässt sich 'healthy Lifestyle' easy in den Alltag integrieren?

Ich möchte nicht unbedingt behaupten, dass es super-easy ist, einen gesunden Lifestyle in sein Leben zu integrieren. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und der innere Schweinehund kann ganz schön hartnäckig sein. Aber wenn man erst mal eine positive Routine aufgebaut hat, ist es relativ einfach, diese auch nachhaltig beizubehalten.
Mir hilft es sehr, die Arbeitswoche im Vorhinein zu planen. Je nach Arbeitspensum plane ich meine Termine zum Sport und trage diese auch in meinen Kalender ein. Ich überlege mir auch bereits am Wochenende, was ich in der kommenden Woche essen möchte und bestelle die Zutaten dann online. Da ohnehin eine Biokiste jeden Mittwoch vor meiner Tür steht, muss ich dann nur noch ergänzen.

Dein Tipp für den perfekten Start in den Tag:

Bei mir muss es morgens schnell gehen, weil ich ein echter Morgenmuffel bin und lieber fünf Minuten länger schlafe, als ein Frühstück zuzubereiten. Das funktioniert prima mit einem Smoothie. Wichtig ist dabei, dass man nicht zu viele Früchte verwendet, da diese sehr viel Zucker enthalten. Ich packe immer zwei Gemüsesorten gemeinsam mit einem Apfel oder einer Zitrone und reichlich Ingwer in den Entsafter und voilà! Wenn man keinen Entsafter zur Hand hat, empfehle ich Smoothies auf Basis von Kokoswasser im Mixer zuzubereiten. Das ist herrlich erfrischend, zuckerarm und zudem isotonisch.

Kann man aus 'healthy Lifestyle' ein Microadventure machen?

Ich habe mir erst kürzlich so ein Microadventure gegönnt, indem ich meinen Kurztrip auf den Kanaren dafür verwendet habe, meinen inneren Schweinhund zu besiegen und wieder positive Routinen in Sachen Sport aufzubauen. Im Urlaub, wenn alle lästigen Pflichten des Alltags wegfallen, hat man endlich die Zeit und den Kopf, sich wieder solchen Dingen zu widmen. Ein täglicher Morgenlauf am Strand und danach noch ein paar Minuten Power-Workout oder Yoga haben bei mir ausgereicht, meine Motivation wieder zu finden und auch zu behalten. Und das sogar bei dem Schmuddelwetter hier in Hamburg!

 

Nives
Niveskocht, einfach echtes Essen. ( www.niveskocht.at )
saddi

Founder

Onlinemagazine about Microadventures

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

 

FOLLOW US ON
Blogger Relations Kodex
Follow us on Facebookschliessen
oeffnen