Heute mal – Rafting

Warum habt ihr euch entschieden 'Rafting' auszuprobieren?

Rafting ist ein Abenteuersport. Für so etwas sind wir immer offen.

Was macht 'Rafting' so besonders für euch?

Was uns beim Rafting fasziniert ist die Unbeständigkeit auf dem Fluss. Bevor du ins Raft steigst, weißt du eigentlich nie, was passieren wird. Keine Stromschnelle gleicht der vorherigen, keine Welle ist wie die andere. Es ist immer spannend den Fluss hinunter zu paddeln und von Wellen überspült zu werden. Der intensivste Moment beim Raften ist der Augenblick, wenn weiße Wellenkronen über dir zusammenbrechen – das setzt Adrenalin frei und bringt ein Grinsen in dein Gesicht.

Außerdem ist Rafting auch Teamarbeit. Es geht darum, das Raft gleichmäßig durch die Stromschnellen zu steuern. Dabei macht es unglaublich viel Spaß, wenn die Besatzung erstmal den eigenen Rhythmus gefunden hat und ihn auch gegen die Stromschnellen durchsetzen kann.

Was würdet Ihr anderen raten, die gerne 'Rafting' ausprobieren wollen aber keine Zeit oder sogar Angst davor haben?

Angst vor dem Rafting ist unbegründet, solange die Raftingagentur, die den Trip organisiert professionell ist. Schutzhelme und Rettungswesten sind Pflicht, auch sollte das Raft von Kajaks begleitet werden, die diejenigen, die über Bord gegangen sind und nicht aus eigener Kraft zurück zum Raft kommen, wieder einsammeln können.

Rafting kann manchmal ganz schön wild sein. Wer es also eher gemütlich mag und mit körperlicher Anstrengung eher wenig zu tun haben möchte, der sollte sich nach etwas anderem umschauen. Der Zeitfaktor ist dagegen kein Hindernis. Raftingtouren sind häufig Halb- oder Ganztagestouren (inklusive Transport). Ein freier Tag lässt sich ja immer mal einräumen.

Stellt Ihr bei euch eine positive Veränderung durch das 'Rafting' fest?

Rafting macht glücklich. Es gibt niemanden, der hinterher aus dem Raft aussteigt und nicht lächelt – entweder vor Freude über ein tolles Rafting oder vor Freude endlich wieder an Land zu sein.

Was sind eure persönlichen Highlights beim 'Rafting'?

Der Moment in dem das Raft mitten in der Stromschnelle steckt. Dann gibt es kein Vorher und kein Nachher mehr. Es geht nur um diesen einen Augenblick – das Raft und der Fluss, sonst nichts. Entweder paddelt man erfolgreich durch die Stromschnelle oder man fliegt aus dem Raft. Beides macht unglaublich viel Spaß.

Eignet sich 'Rafting' überhaupt als Microadventure?

Rafting eignet sich perfekt als Microadventure. Man ist aktiv in der Natur, erlebt teils reißende Flüsse und mitunter beeindrucken Uferlandschaften. Bei einer mehrtägigen Tour macht man es sich abends am Lagerfeuer gemütlich. Es gibt wohl kaum etwas Schöneres.

 

nuestra américa
Langzeitreisen mit Autostopp & Couchsurfing Blog (www.nuestra-america.de)
saddi

Founder

Onlinemagazine about Microadventures

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

 

FOLLOW US ON
Blogger Relations Kodex
Follow us on Facebookschliessen
oeffnen